Privat

Partnerschaft mit All Stars-Fitnessprodukte

Ein Schwinger als Vorbild für gesundheitsbewusste Schweizer

Auf die kommende Schwingsaison hin spannen All Stars und Joel Wicki zusammen. Der junge Innerschweizer Spitzenschwinger wird Markenbotschafter der All Stars-Fitnessprodukte. Wir unterhielten uns darüber mit Olaf Rademacher, dem Geschäftsführer der All Stars Schweiz GmbH.

Seit wann gibt es All Stars Products?

OR: Die Geschichte der Firma ALL STARS geht zurück bis in das Jahr 1972. Damals wurde die Firma Brummer Sporternährung in München gegründet. Arnold Schwarzenegger wurde als Werbeträger für die ersten Produkte eingesetzt. 1993 wurde die Firma umbenannt in die ALL STARS Fitness Products GmbH mit dem damaligen Gesellschafter und Werbeträger Arnold Schwarzenegger. 2001 ging die ALL STARS Fitness Products an zwei neue Eigentümer. Im Zuge dessen wurde der Firmenstandort nach Peissenberg, südlich von München, verlegt. Unsere Produkte werden in Deutschland und Belgien produziert und mittlerweile in 50 Länder exportiert. Eigene Vertriebsgesellschaften besitzen wir in Deutschland, der Tschechischen Republik und seit 2005 auch in der Schweiz.

Warum auch in der Schweiz?

OR: Die Schweiz ist unser zweitgrösster Absatzmarkt, und wir erkennen hier ein erhebliches Wachstumspotenzial. Hauptgrund sind aber die spezifischen schweizerischen Vorschriften in der Sporternährung, die strenger sind als in der Europäischen Union. Es ist uns wichtig, dass wir alle gesetzlichen Regelungen einhalten und auch, dass die Sportler, die uns einnehmen, keine Angst vor Dopingkontrollen zu haben brauchen.

Das entspricht nicht unbedingt dem allgemeinen Ruf von Fitnessprodukten, die beispielsweise in der Bodybuildingszene eingesetzt werden…

OR: Das ist unsere Chance, die wir auch genutzt haben. Im Riegelbereich beispielsweise sind wir europaweit führend. Mittlerweile ist erkannt worden, dass wir hohe Qualitätsstandards erfüllen. Zudem bieten wir ein Vollsortiment an, so dass jeder Sportler das für ihn optimal Passende findet.

Offensichtlich auch Schwinger… Wie seid Ihr auf Joel Wicki gestossen?

OR: Einer unserer Aussendienstmitarbeiter, Christian Billinger, war ein begeisterter Schwinger und kennt deshalb auch Daniel Hüsler, den Trainer von Joel Wicki, persönlich sehr gut. Und plötzlich habe ich mich an einem Schwingfest befunden und dann an einem zweiten, an einem dritten – in einer uns Deutschen völlig fremden Welt. Ich war und bin begeistert. Einerseits wegen dem Sport selbst, anderseits wegen dem Ehrenkodex, der im und neben dem Sägemehlring herrscht. Die Atmosphäre an den grossen Schwingfesten kann man mit jener in einer Fussballarena vergleichen; aber es genügen zwei Dorfpolizisten, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Das ist beeindruckend – und passt zu unserer Firmenphilosophie.

Und nun hoffen Sie, dass fortan alle Schwinger die All Stars Produkte kaufen?

OR: Das machen sie – wie Joel Wicki – hoffentlich jetzt schon… Ich bin überzeugt, dass die Glaubwürdigkeit dieses sympathischen, bodenständigen Schwingers die Glaubwürdigkeit unserer Produkte zusätzlich unterstreicht, so dass wir neben Hochleistungssportlern vermehrt auch Hobbysportler oder überhaupt gesundheitsbewusste Schweizerinnen und Schweizer ansprechen können. Gesunde Ernährung ist ja kein Privileg der Spitzensportler.

 

Link All Stars Products: https://www.all-stars.de/

neue Berichte

Bericht

Bericht