Bericht

125. Brünig-Schwinget 2018

Am zweiten meiner drei geplanten Bergkranzfeste fand der Brünigschwinget auf 1008 m.ü.M. statt. Das interessante Duell zwischen dem Bernisch-Kantonalen Schwingerverband und dem Innerschweizer Schwingerverband, wie auch die starken Gäste aus dem Nordwestschweizer Schwingerverband. Ich freute mich im Vorfeld sehr, dass ich auf dem Brünig antreten durfte.

Im ersten Gang, begegnete ich Remo Käser. Remo hat mit mir die Spitzensport - RS 2017 in Magglingen absolviert. Wir zwei kennen uns schon seit klein auf, wir begegneten uns doch etliche Male bei Jungschwingerfesten. Bei den Aktiven trafen wir jedoch auf dem Brünig 2015 das erste Mal aufeinander. Nun, heute beim erneuten Kampf mit Remo Käser endete mein erster Gang nach offensivem Zweikampf gestellt. Im zweiten Aufeinandertreffen wurde mir Roman Sommer zugeteilt. Diese Paarung gab es auch schon auf dem Brünig 2016. Dieses Mal konnte ich Roman Sommer in das Sägemehl betten. Vor dem Mittag trat ich dem seit 2016 gekrönte Neueidgenossen Patrick Schenk gegenüber. Es freute mich sehr, dass ich nach diesem Sieg mit zwei Gewonnen und einem Gestellten in die Mittagspause gehen durfte. Der vierte Zweikampf, gegen Aeschbacher Matthias konnte ich für mich entscheiden. Im Gang um den Einzug in den Schlussgang stieg ich mit Florian Gnägi in den Sägemehlring. Dieser Gang war für mich enorm kräfteraubend. Leider gelang es mir anfänglich nicht, richtig zu greifen. Kurz vor Gangende konnte ich den bärenstarken Eidgenossen mit Kurz bezwingen. Mit diesem Sieg sicherte ich mir das Ticket in den Schlussgang.

Meiner Schlussganggegner war Schwingerkönig Kilian Wenger. Der Gang endete nach zwölf Minuten, welche sehr energieraubend waren, gestellt.

Erich Fankhauser, mein Klubkollege aus dem Entlebucher Schwingerverband, konnte nachrücken. Mich freut es sehr, dass Erich, den Brünigschwinget gewinnen konnte. Ich schätze Erich sehr und bin dankbar, dass wir uns, zusammen mit seinen Brüdern, an den Schwingfesten gegenseitig unterstützen und so ein gestärktes Team sind. An dieser Stelle möchte ich Erich nochmals für seine gezeigte Leistung gratulieren.

Weiter gratuliere ich allen Kranzgewinnern, welche gestern mit Eichenlaub geschmückt, den Nachhauseweg antreten konnten. Eine besondere Gratulation widme ich dem Berner Simon Anderegg, er erkämpfte sich am Brünigschwinget seinen 100. Kranz.

Ich bedanke mich bei euch allen für die Unterstützung, die ich von euch spüre.

Nun werde ich mich von einigen kleinen Blessuren, welche ich mir leider eingefangen habe, möglichst bald erholen. Diese Woche laufen noch die Vorbereitungen für das Bergschwinget, welches nächsten Sonntag, im Sörenberg stattfindet.

Foto: Rolf Eicher

Notenblatt

- 9.00
Käser Remo***
+ 9.75
Sommer Roman*
+ 9.75
Schenk Patrick***
+ 10.00
Aeschbacher Matthias**
+ 9.75
Gnägi Florian***
- 9.00
Wenger Kilian***

Bilder vom Fest

neue Berichte

Bericht

Bericht