Bericht

Stoos-Schwinget 2017

Durch die frühzeitige Wettkampf-Aufgabe am Klubschwinget Interlaken konnte ich mich voll und ganz meinem Muskelriss an meiner rechten Wade widmen. Dies war insofern sehr wichtig, da das erste Bergfest der Saison vor der Tür stand.

Wenn ich an das Stoos-Schwinget dachte, hatte ich sehr gute Erinnerungen, da ich 2015 schon im Schlussgang stand.

Mario Thürig hiess der Gegner, den ich im ersten Gang zugeteilt bekam. Nach kurzer Gangdauer konnte ich als Sieger den Platz verlassen. Durch die Siege gegen Theo Blaser und Benji von Ah konnte ich verdient in die Mittagspause.

Das Wetter war der Wahnsinn, genau meine Temperaturen, ich fühlte mich sehr gut und es war mir bewusst, dass heute viel möglich sein könnte. Doch wie jeder Schwingfan weiss, muss immer noch zuerst geschwungen werden.

Im Ausstich bekam ich Philipp Laimbacher zugeteilt. Nach intensivem Kampf konnte ich ihn auf die gültige Seite drücken. Adrian Steinauer hiess der Gegner den ich besiegen musste, bevor der Einzug in den Schlussgang Tatsache war. Mit einem wuchtigem Kurz reihte ich ihn unter die Verlierer.

Somit war mir bewusst, dass ich meine zweite Schlussgangteilnahme auf dem Stoos auf sicher habe. Der Gegner um den Festsieg war wieder der Schwyzer Routinier Philipp Laimbacher. Achtung, fertig, los! Genau nach diesem Motto verlief der Schlussgang. Mit einem Innerem Haken und Nachdrücken am Boden konnte ich meinen zweiten Bergkranzfestsieg in meiner Karriere gewinnen.

Ich bin einfach überglücklich!!!! Es war ein sehr schönes Fest. Besten Dank an alle die mich auf jegliche Art und Weise unterstützt haben.

Fotos: Lorenz Reifler und Eveline Wicki

Notenblatt

+ 9.75
Mario Thürig***
+ 9.75
Theo Blaser*
+ 9.75
Benji von Ah***
+ 9.75
Philipp Laimbacher***
+ 9.75
Adrian Steinauer**
+ 10.00
Philipp Laimbacher***

Bilder vom Fest

neue Berichte

Bericht

Bericht